Hallöööööchen <3

Yesterday,Today&Story

Hey Ho!

War ja gestern in Passau, liebe Leute, und siehe da, ich bin fündig geworden: Ein schicker olivgrüner Rock mit einem olivgrünen bzw einem grauen Top drüber und natürlich meine Jacke und schließlich ein T-shirt passend zur Jacke. Schick, sag ich euch.

Heute war ich dann noch bei mir im Markt einkaufen. Erst mal mein Handy aufgeladen und anschließend noch shoppen beim Sommer-Schluss-Verkauf. Da hab ich mir dann noch 'nen neuen Badeanzug gekauft, olivgrün xD & einen weißen Pullii.. Sieht alles spitze aus. =)

Soo.. das war also gestern und heute. Jetzt kommt noch die versprochene Geschichte:

Das schönste Erlebnis in meinem Leben

Es war vor 2 Jahren, etwa zur gleichen Zeit - Ferienbeginn. Zum letzten Schultag bekam meine Mum, Lehrerin an einer Realschule, von ihrer Klasse 2 Kanarienvögel geschenkt. Da ich schon 3 Wellensittiche hatte, setze ich die beiden zu ihnen in die große Vogelvoliere.

Die Beiden fühlten sich dort sehr wohl und etwa 5 Wochen vor Ostern 2006 begann das Weibchen unter den beiden an mit Zeitungspapier ein Nest in den Futternapf zu bauen. Erst waren wir alle skeptisch, aber wir ließen es weiter zu. Bald darauf lagen auch schon 4 kleine blau-grüne Eier im "Nest". Ein Züchter hatte uns erzählt, dass es etwa 2 Wochen dauert bis die Babies schlüpfen. Also warteten wir und warteten und warteten...

Schließlich - 2 Wochen vor Ostern - sollte es dann so weit sein. Die Eier sollten aufbrechen. Doch wir alle hatten nicht mit meinem blau-gelben Wellensittich Budgie gerechnet. Unsere anderen Wellensittiche - Jeany und Sit - waren innerhalb der letzten 2 Wochen verstorben. An einem Mittag nach der Schule ging ich wie jeden Tag zu den Vögeln und sah auf dem Boden Eierschalen liegen. Erst dachte ich, die Kleinen seien geschlüpft und lugte vorsichtig in den Futternapf. Jedoch lagen da keine Babies, sondern weitere kaputte Schalen. Was war geschehen? Budgie hatte die Eier aufgefressen.

Da Spatz wieder begann neues Nistmaterial zu suchen und wir uns schon so sehr auf die kleinen gefreut hatte, ließen wir sie weitere Eier legen. Diesmal jedoch in einem richtigen Nest und ohne Budgie im selben Käfig. Also hingen wir ein kleines Körbchen in den Käfig, welches die Mutter auch freudig als Nest angenommen hatte und entfernten Budgie in einen anderen Käfig. Lange Rede - kurzer Sinn: Bald lagen wieder 4 Eier im Nest und am Ostermontag lag dann das erste Baby im Nest. Es sah flauschig und weiß aus. Neugierig tschilpte es nach seiner Mum. Klar, der kleine hatte Hunger. Mutter war beschäftigt den kleinen zu füttern, warm zu halten und den andern ebenfalls Wärme zu spenden, damit diese auch das Licht der Welt erblickten. Täglich schlüpfte ein neues Baby. Und schon bald hatten wir 4 kleine, weiße, flauschige Vögelchen im Nest sitzen.

Nun war der Vater an der Reihe und fütterte die kleinen. Die Mutter begann jedoch wieder das Nest mit neuer Zeitung auszufüllen. Grund: Neue Eier sollten kommen. Als die Kleinen immer größer und größer wurden und bald ihren Jungfernflug hinter sich hatten, legte die Mutter wieder 4 Eier in das Nest. Jedoch stachen wir diese mit einer Nadel auf, weil wir nicht schon wieder den gleichen Dreck haben wollten, wie bei den ersten.

Doch damit waren die Probleme noch nicht vorbei. Der Vater begann auf eines der Kleinen rumzuhacken, sodass dieses über dem Schnabel blutete. Das hieß, wir mussten den Kleinen auch in einen anderen Käfig tun. Gesagt - getan standen nun 3 Käfige in unserem Haus.

Wir dachten uns: So kann das nicht weiter gehen. Wir müssen die Kanarienvögel abgeben.

Also suchten wir Käufer bzw Abnehmer, fanden jedoch keine. Schließlich gaben wir sie zu einem Züchter. Und somit endet meine Erzählung.

 

Ich werd die Kleinen Vögelchen nie wieder vergessen. Als wir sie abgaben musste ich mich zusammenreißen nicht zu heulen. Tat es aber schließlich doch.

Wenigstens hab ich ja noch Budgie. Sie ist mitlerweile etwas älter als 2 Jahre.

Mit dem Ender der Geschichte kann ich mich nun auch verabschieden. Ich denke der Eintrag ist übermäßig lang. Ich hoffe es gibt einige Interessenten, die ihn dennoch gelesen haben.

LG,

Sunny. 

4.8.07 15:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen